Lockenwickler unter der Lupe. Welche Arten unterscheiden wir?

Ungezähmte Locken, Afrolook im afrikanischen Stil, Engelswellen oder vielleicht entzückende Feder? Lockige Haare haben mehrere Gesichter. Die Vielfalt der Frisuren ist ein Effekt der riesigen Auswahl unter Zubehöre zum Haarstyling. In letzten Monaten greifen immer mehr Frauen nach Lockenwicklern. Welche Arten der Werkzeuge für das Haar gibt es auf dem Markt? Welche Effekte verursachen einzelne Arten? Ein paar Worte zu Lockenwicklern.

KLETTWICKLER

Die Klettwickler sind sehr leicht und aus diesem Grund bequem. Sie beschweren die Frisur gar nicht. Es ist jedoch notwendig, zu lernen, die Geräte anzuwenden. Es ist nämlich sehr einfach, die Haare zu raufen oder zu beschädigen. Die Klettwickler haben meistens einen großen Durchmesser, dank dem weiche Wellen, am Ansatz sichtbar angehobene Haare und das große Volumen entstehen. Es gibt auch kleinere Versionen der Wickler.

PAPILLOTEN

Papilloten sind die populärsten Lockenwickler des vorherigen Jahrhunderts. Sie haben eine weiche Schwamm-Struktur. Ihre Form, Länge und Eigentümlichkeiten verursachen den Effekt eines kreativen Chaos. Mit Papilloten erreichen wir eher keine Wellen im Glamour-Stil. Auf Papilloten sollen möglichst dünnste Strähnen aufgewickelt werden, die später unbedingt ausgekämmt werden müssen.

ELEKTRISCHE WICKLER

Das ist eine fantastische Lösung für Frauen mit längeren Haaren. Elektrische Wickler kommen in verschiedenen Größen vor, was erlaubt, verschiedene Wellen zu erreichen. Sie werden auf den Haaren mit einer Klammer gehalten. Sie wirken dank der hohe Temperatur, deshalb ist der Endeffekt fester als im Fall der üblichen Lockenwickler. Aus diesem Grund soll aber auch die Anwendung der elektrischen Lockenwickler beschränkt sein.

KEGELFÖRMIGE WICKLER

Die kegelförmigen Lockenwickler sind wenig populär, obwohl sie den natürlichsten Effekt der Locken in verschiedenen Größen bewirkt. Die Haare werden ab der engeren Seite bis die dickere mit dem Klettverschluss aufgewickelt. Das der Form des Wickler ist es möglich, eine Strähne direkt beim Haaransatz aufzuwickeln. Mithilfe der kegelförmigen Wickler erreichen Sie sowohl Engelslocken, als auch Strandwellen.

DAUERWELLWICKLER

Sie sind meistens aus Holz, manchmal aus Plastik. Sie sind zum Dauerwelle-Effekt bestimmt, wie der Name selbst hinweist. Früher waren sie populärer, obwohl es heutzutage immer noch viele Frauen gibt, die sie anwenden. Die Dauerwellwickler sind klein, lang und eng. Sie verursachen den Effekt der sehr winzigen Locken.